Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Internetseite willigen Sie dem Einsatz von Cookies und personalisierten Inhalten ein.         zum Datenschutz
 

 
Wissenswertes über uns Alpakas

 

Wir Alpakas gehören zur Famile der Neuweltkameliden. Es gibt auch Altweltkameliden (Kamele, Dromedare).Wir wurden aus der Urform der Vikunja gezüchtet. Lamas sehen uns ähnlich, stammen aber von den Guanacos ab. Wir fühlen uns am wohlsten, wenn wir eine große Weide mit frischem Gras (Heu schmeckt auch) unter unseren Beinen haben und genügend frisches Wasser da ist. Obst, Gemüse oder Alpakmüsli kennen wir aus unserer Heimat nicht. Da dreht es uns im wahrsten Sinne des Wortes den Magen um. Es bringt unsere Säurebasis gehalt durcheinander.

Der Sigi gibt uns dann noch selenhaltiges Mineralfutter, manchmal ist es ein Pulver, manchmal ein Leckstein. Das ist gut für uns (sagt der Sigi). Und Recht hat er!

Sie (der Sigi und die Anderen) schauen auch immer, dass kein Dreck von uns rumliegt. Denn das schützt vor Parasiten. Zusätzlich werden wir wenigstens einmal im Jahr geimpft und unser Kot kontrolliert. Wir könnten ja Würmer usw. haben.
Einmal im Jahr müssen wir unsere Wolle loswerden. Am besten im Mai, bevor es richtig heiß wird.
Die Zehennägel müssen bei uns mehrmals im Jahr geschnitten werden.

Ab und zu schauen uns die Menschen hier so tief in die Augen, dass für uns klar ist - das muss Liebe sein. Ist es sicherlich, aber sie kontrollieren dabei auch gleich unsere Augenschleimhaut. Sie soll schön rosa sein.

Da uns unsere Besitzer täglich beim Ausmisten sehen uns sich mit uns beschäftigen, geben wir gerne unser ruhiges, entspanntes und ausgleichendes Gemüt an euch zurück.